Karriere News

Forschung und Entwicklung

Pernilla Andersson & Sebastian Raab, Senior R&D Engineers

Pernilla Andersson und Sebastian Raab arbeiten beide als Senior R&D Engineers bei Sensirion. Für unsere neue Marketingkampagne haben Sie sich als Abwechslung zu ihrem beruflichen Alltag mal vor die Kamera gestellt.

Was sind die täglichen Aufgaben in deinem Beruf?

Pernilla: Ich arbeite als Ingenieurin in der Produktentwicklung, wo ich Projekte vom Prototyp bis hin zur Produktion begleite. Für die Entwicklung der Prototypen neuer Sensoren verbringe ich viel Zeit im Labor oder im Reinraum. Um effizient zu neuen Lösungen zu kommen, schauen wir, dass wir im Team gut abgeglichen sind. Wir arbeiten im Team sehr dynamisch und Kreativität ist gefragt.

Sebastian: Ich arbeite in der Entwicklung in der Abteilung der MEMS-Technologie, wobei die Kernkomponente der Sensoren im Mittelpunkt steht. Mein Alltag ist abhängig von der Phase des Projektes, wobei ich zu Beginn viel Zeit im Reinraum oder im Labor verbringe. Gegen Ende des Projekts geht es vor allem um die Dokumentation und Organisation mit der Produktion.

Was macht Sensirion als Arbeitgeber speziell?

Pernilla: Bei Sensirion wird ein gutes Miteinander sehr geschätzt, was sich jeden Tag bei der Arbeit widerspiegelt. Dies ermöglicht ein dynamisches und effizientes Arbeiten, wodurch wir neue Ideen schnell aufgreifen und umsetzen können.

Sebastian: Zum einen wird's einem nie langweilig – es verändert sich ständig etwas und es gibt immer wieder neue Projekte. Weiter hat man sehr viel Freiheiten bei Sensirion sowie aufgrund der flachen Hierarchien kurze Entscheidungswege. Schliesslich kann Sensirion auch sehr gut Party machen! Für die Beziehungen untereinander ist es wichtig, dass man die Kolleg:innen nicht nur am Arbeitsplatz sieht, sondern auch mal nach ein, zwei Bierchen.

Was hat dich dazu motiviert, bei der neuen Marketing Kampagne mitzumachen?

Pernilla: Als Elke und Barbara von der Marketingabteilung zu uns gekommen sind, war ich von der sehr kreativen Idee sofort begeistert. Es hat sehr viel Spass gemacht mein Hobby mal auf eine so ungewöhnliche Art und Weise auszuüben!

Sebastian: Klettern ist ein wichtiges Hobby von mir und dies auf so eine lustige und kreative Art umzusetzen, war mal etwas ganz anderes!

Mitarbeitende erzählen