News-Bereich

12.01.2023, Pressemitteilung

Formaldehydsensoren für die Luftreiniger Mijia 4MAX und Ultra

Die neuesten Luftreiniger von Mijia, der 4MAX und der Hochleistungsluftreiniger Ultra, sind mit SFA-Formaldehydsensoren von Sensirion ausgestattet. Damit lassen sich jederzeit Formaldehydkonzentrationen mit einer Genauigkeit von bis zu 0.001 mg/m³ messen. Mit der Beseitigung von Formaldehyd und Reinigung der Luft tragen die Geräte zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen und damit zum Gesundheitsschutz bei. 

Formaldehydsensor SFA30

Nach der COVID-Pandemie wird zunehmend Wert auf Umgebungsbedingungen und Luftqualität gelegt. Da Luftreiniger für Innenräume die Luftqualität in Echtzeit überwachen und die Luft direkt reinigen, setzen viele Haushalte auf solche Geräte. Der als «kompetenter, intelligenter Luftexperte» vermarktete Luftreiniger Mijia 4MAX überzeugt mit einer Luftreinigungsquote (Clean Air Delivery Rate, CADR) von 600 m³/h für Formaldehyd und 900 m³/h für Feinstaub. Zudem verfügt das Gerät erstmals über ein Touchpanel, das Formaldehyd- und Feinstaubwerte (PM2.5) anzeigt und somit die Luftverbesserung direkt für den Nutzer sichtbar macht.  

Der Hochleistungs-Luftreiniger Mijia Ultra nutzt die im Rahmen des letzten Fünfjahresplans (2016–2020) in China erzielten technischen Erfolge, um dank der Zersetzung von Formaldehyd im Zeitalter der „Luftreinigung 3.0“ gesündere und sicherere Luft bereitzustellen. Mit einem 7 kg schweren Filter mit 7-schichtigem Reinigungssystem gewährleistet der Ultra eine Luftreinigungsquote von bis zu 400 m³/h für Formaldehyd und 750 m³/h für Feinstaub. Damit filtert er wirksam Partikel und Allergene aus der Luft, absorbiert schnell schädliche Gase und Gerüche und entfernt effizient Viren und Bakterien. 

Sowohl der Mijia 4MAX als auch der Ultra stellen gelungene Anwendungsbeispiele für intelligente Sensorlösungen von Sensirion dar. Der im Gerät eingesetzte und auf Festkörperelektronik basierende SFA-Formaldehydsensor garantiert eine Sensorgenauigkeit auf bis zu drei Stellen, was deutlich besser ist als bei vielen gelbasierten Sensoren. Damit lassen sich Formaldehydmoleküle überwachen, deren Durchmesser deutlich geringer ist als ein Tausendstel von PM2.5. Bemerkenswert ist die Widerstandsfähigkeit gegenüber Alkohol und anderen Stoffen, die der Formaldehydsensor von Sensirion seiner elektrochemischen Zelle verdankt. 

Zudem werden aufgrund der genauen Feuchte- und Temperaturüberwachung der SFA-Sensoren auch Funktionen von Temperatur- und Feuchtesensoren übernommen, um die Temperatur- bzw. Feuchtekompensation zu gewährleisten und die Angabe der Formaldehydwerte zu kalibrieren (ppb). Durch die Expertise von Sensirion im Bereich der Umweltsensorik sowie die elektrochemische Einheit bieten SFA-Sensoren eine herausragende Stabilität bei einer Lebensdauer von bis zu sechs Jahren. Sie lassen sich einfach in Luftreiniger, bedarfsgesteuerte Belüftungssysteme und Raumluftüberwachungssysteme integrieren. 

„Als innovatives Technologieunternehmen will Sensirion die Welt mit bahnbrechenden Sensortechnologien intelligenter machen. Im Rahmen einer auf die Marktentwicklung ausgerichteten Zusammenarbeit arbeiten wir Hand in Hand mit Xiaomi und Smartmi, um moderne Technologien anzubieten, die in benutzerfreundlichere Produkte münden. Auch in Zukunft wollen wir eng zusammenarbeiten, um Produkte anzubieten, die Gesundheit, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort fördern“, so Wang Kang, Regional Sales Manager von Sensirion in China. 

Downloads

Media Downloads

Alle hochauflösenden Produktbilder von Sensirion sind in unserem Brand Hub verfügbar.

Letzte Aktualisierung