News-Bereich

Erste Halbjahr 2022 mit einem soliden Wachstum

Die starke Kundennachfrage nach den neuesten Umweltsensorlösungen von Sensirion führte zu einem Umsatzwachstum von 14.2% im Vergleich zum Vorjahr. Trotz der anhaltend schwierigen Bedingungen in der globalen Lieferkette konnten die Lieferzeiten weiter verkürzt werden. Die pandemiebedingte Nachfrage nach Beatmungssensoren hat sich zwischenzeitlich normalisiert und wurde durch ein einmaliges Sonderereignis aus dem Medizinmarkt kompensiert, das auf eine gross angelegte Austauschkampagne eines wichtigen CPAP-Kunden zurückzuführen ist. Die langfristigen strategischen Ziele sind auf Kurs und bleiben trotz moderater kurzfristiger Abschwächungseffekte und geringer Visibilität der Märkte unverändert. Der konsolidierte Umsatz belief sich auf CHF 164.8 Millionen, und die Brutto- und EBITDA-Margen erreichten hohe Werte von 59.7% bzw. 29.6%.

Vierte Generation Digitaler Feuchtesensor SHT4xA erhältlich

Sensirion ergänzt seine etablierte Feuchte- und Temperatursensorik um SHT4xA, einen digitalen Automotivesensor. Dieser ist ab sofort sowohl im Direktvertrieb als auch über Sensirions Distributionskanäle global verfügbar.  Durch die integrierte Diagnosefähigkeit, die AEC-Q100 Produktqualifikation, optionale benetzbare Flanken und die geringe jährliche Drift setzt SHT4xA höchste Standards für anspruchsvolle Anwendungen. 

Sensirion erweitert erfolgreiche Massenflussreglerserie SFC5500

Als erstes Unternehmen weltweit verkauft Sensirion ihre Massenflussregler in der Katalogdistribution. Seit gut einem Jahr können Kunden zu Evaluations- und Testzwecken einfach und schnell Massenflussregler bestellen. Nun erweitert der Sensorhersteller seine Produktpalette um zwei weitere Massenflussregler der Erfolgsserie SFC5500 sowie um vier neue Massenflussmesser, die die Serie SFM5500 bilden. Die neuen Massenflussregler und -messer eignen sich bestens für Analyse-, Medizin- und Industrieanwendungen.

Generalversammlung stimmt allen Anträgen zu

Aufgrund der durch die Verbreitung von COVID-19 (Coronavirus) anhaltenden Situation fand die Generalversammlung der Sensirion Holding AG auch in diesem Jahr ohne physische Präsenz der Aktionärinnen und Aktionäre statt. In Einklang mit der COVID-19-Verordnung 3 des Bundesrates konnten die Aktionärsrechte ausschliesslich über die unabhängige Stimmrechtsvertreterin ausgeübt werden. Die Generalversammlung wurde in den Räumlichkeiten der Sensirion Holding AG am Sitz der Gesellschaft in Stäfa durchgeführt.