Bereit für die Multigas-Zukunft

Genauigkeit, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Kosten sind grosse Herausforderungen bei der Messung von erneuerbaren Gasen wie Wasserstoff und Biomethan. Die Lösungen von Sensirion eignen sich für alle Gasgemische, sind so kompakt wie Erdgaszähler und erfordern keine Neueinstellung vor Ort.

So trägt Sensirion zur Lösung bei.

MID.kompatibel

Von NMi ausgestellte Bewertungszertifikate gemäss EN 14236 und OIML R 137. Übereinstimmung mit der kommenden Norm EN 17526 für thermische Gaszähler.

Unsere Expertise

Etablierte Technologie

Bewährt in über 6 Millionen Zählern am Einsatzort, während Milliarden Stunden verlässlicher Messungen und unabhängiger Labortests nach 10 Jahren der Feldinstallation.

Geringere Zertifizierungskosten

Sparen Sie 30 % Ihrer Kosten für die Zählerzertifizierung dank der Evaluierungszertifizierung der Sensoren gemäss EN 14236 und OIML R 137 (EN 17526 anstehend).

Einsatzbereit für Erdgas und Wasserstoff

Seien Sie bereit für die Zukunft und für Gasmischungen aller Art, einschliesslich Erdgastypen H, L und E, Wasserstoffgemische, reiner Wasserstoff und Biomethan.

Genauer Wasserstoffanteil in Gasen

Das Modul kann den Wasserstoffanteil in der Gasmischung bestimmen. Diese Information kann zur Netzüberwachung und für angeschlossene Geräte genutzt oder an umweltbewusste Verbraucher weitergegeben werden.

Keine Servicekosten

Kein Offset und keine Drift des Sensors, daher ist keine Neukalibrierung des Zählers mehr notwendig. Keine beweglichen Teile, daher kein Verschleiss.

Batteriekosten einsparen

Dank des extrem niedrigen Stromverbrauchs von < 105 mAh/Jahr.

Kompakter Zähler und geringere Logistikkosten

Aufgrund der überaus kompakten Grösse und des Fehlens beweglicher Teile. Die Messgerätegrösse ist vom Wasserstoffgehalt unabhängig.

Manipulationssicher und intelligent

Ermöglicht intelligente Funktionen wie Manipulationserkennung, Selbstdiagnose und Netzanalysen.

Benötigt keinen Volumenkonverter

Sensorergebnis des Volumenstroms in Bezug auf Normtemperatur und -druck (Standard m3/h).

Wettbewerbsfähige Kosten

Aufgrund der optimierten Bauform, der Produktion in Grossserie und einem hohen Integrationsgrad auf einem Halbleiterchip.

Leckagen erkennen

Dank der Erkennung extrem niedriger Durchflussraten und dem vom Sensor ausgegebenen Absolutdruck ist Ihr Messgerät mit einer soliden Leckerkennungsfunktion ausgestattet.

Trend hin zur Energiemessung

Sie ist die Grundlage für das Energiegehaltmonitoring von Erdgas, das zukünftig zur Anwendung kommen wird. Die Sensoren können schon heute den Brennwert des Gases bestimmen.

Dazugehörige Sensoren

Trendthema

Energie durch Wasserstoff

Klimaneutralität, Nachhaltigkeit und die Reduzierung von CO₂-Emissionen sind heute globale Trends. Die Dekarbonisierung des Energiesektors spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, da dieser Sektor erheblich zu den CO₂-Emissionen beiträgt. Eine vielversprechende Strategie ist hier der Einsatz von erneuerbaren Gasen wie Biogas oder nachhaltig erzeugtem Wasserstoffgas bzw. die Beimischung von erneuerbaren Gasen zu Erdgas.

Fachartikel

Das thermische Massenflussmessprinzip: Die beste Wahl für „H2 Ready“-Gaszähler

Autoren: Michele Monitaro, Key Account Manager Industrial Market und Konrad Domanski, Product Manager Gas Metering Solutions
Fachartikel

Gaszähler basierend auf thermischem Massenflussmessprinzip: Jahrelang bewährt und zertifiziert für die Zukunft

Autor: Konrad Domanski, Product Manager Gas Flow Systems, Sensirion
Webinar

Mit Sensirion bereit für Wasserstoff

Michele Montinaro, Market Manager Smart Energy

Bei NMi Certin haben wir 19 Thermomassengaszähler verschiedener Größen untersucht. Sie wurden nach dem Zufallsprinzip aus einem Pool von 2749 Zählern ausgewählt, die seit 5 bis 7 Jahren in der Praxis im Einsatz waren. Alle lagen noch gut innerhalb der Spezifikationen und die meisten messen noch so genau wie brandneue Zähler.

Angewandte Sensorlösungen

Smart energy

Kompakt und schnell: Wasserstofftauglicher Gaschromatograf